Jugend


Wien ist jung: jede dritte Person in unserer Stadt unter 30. Trotzdem werden wir Junge nicht ernst genommen und politisch kaum vertreten - so sind beispielsweise nur 6% aller Abgeordneten im Wiener Gemeinderat unter 30.

Die machthabende Generation ignoriert unsere Anliegen und handelt unfair gegenüber jungen Menschen. So steigen die Schulden der Stadt derart stark, dass zu wenig Geld für Zukunftsbereiche wie Bildung zur Verfügung steht. Besonders unfair sind die Pensionprivilegien und die dramatisch steigenden Pensionsausgaben in der Stadt.

Jugend

Willkürliche Subvention von Jugendorganisationen

5 Feb , 2018  

Ein für mich besonders wichtiges Thema ist der Bereich der Kinder- und Jugendorganisationen, weil ich selber jahrelang in studentischen Vereinen aktiv war. Damals war es mir schon schleierhaft, wie denn die Stadt Wien Förderungen an Organisationen vergibt. Die Vermutung hat sich seit meiner Funktion als Gemeinderat erhärtet – die Vergabe von Subventionen für Kinder- und […]

weiterlesen

Integration, Jugend

Mehr Säkularismus wagen – Gemeinsam gegen Radikalisierung

18 Oct , 2016  

Es herrscht große Aufregung rund um die Ergebnisse der Studie „ Jugendliche in der offenen Jugendarbeit“. Seit Mai 2016 versucht die Stadt Wien diese Studie über Radikalisierungstendenzen unter Verschluss zu halten. Es ist unerhört, dass eine mit öffentlichen Geldern finanzierte Studie so lange verheimlicht wurde, nur um negative Presse über dieses Thema zu vermeiden. Dies […]

weiterlesen

, ,

Jugend

“Unser Pensionssystem ist reif für den Schrottplatz!”

29 Jan , 2016   Video

“Werter Herr Vorsitzender, sehr geehrte Damen und Herren, das österreichische Pensionssystem is schrottreif. So schrottreif wie ein sechzig jähriges Auto, dass dringend ausgetauscht gehört. Aber unsere Regierung begnügt sich damit, zu sagen, dass unsere Pensionen e sicher sind und wiederholt das dutzende male. Es wird lediglich der Seitenspiegel dieses schritten Autos ausgewechselt anstatt man sich […]

weiterlesen

, , , ,

Jugend

Generationengerechtigkeit: Nein Danke!

13 Aug , 2015  

Wien ist eine junge Stadt. Für die hiesige Politik gilt das aber nicht. Etwa ein Drittel der Wienerinnen und Wienern ist unter 30 Jahre alt, jedoch kein einziger Gemeinderats-Abgeordneter ist unter 30. Nun ist politische Erfahrung an sich begrüßenswert, allerdings ist der Einwurf angebracht, dass Bezirksvorsteher, die (wie z.B. Adolf Tiller in Döbling) seit 37 […]

weiterlesen

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Jugend

NEOS – das Sprachrohr der Jugend

2 Mar , 2015  

Die Listenerstellung für den Wiener Gemeinderat hat wieder einmal bewiesen, dass junge Menschen bei NEOS die Chance haben auf wählbare Plätze zu kommen. Mit zwei Jungkandidaten unter den Top 10 wird NEOS auch bei den Wienwahlen authentisch als Sprachrohr für die Jungen auftreten. Dies ist in Wien auch dringend nötig, weil Fragen der Generationengerechtigkeit sträflich […]

weiterlesen

, , , ,