Christoph Wiederkehr

Danke für Euer Vertrauen!

25 Jul , 2020  

Ich bin überwältigt von dem Vertrauen, das mir heute entgegengebracht wurde und freue mich auf die verantwortungsvolle Aufgabe als NEOS-Spitzenkandidat für die kommende Wienwahl.

  • Die besten – und vor allem offene – Schulen und Kindergärten sollen die Startrampe für das Leben unserer Kinder sein.
  • Unternehmen und Arbeitsplätze müssen abgesichert werden – wir müssen denen helfen, die es brauchen.
  • Und es darf nicht gelten, wer, wen kennt, sondern was, wer kann. Durch starke Kontrolle und Transparenz werden wir weiterkämpfen, um der Freunderlwirtschaft ein Ende zu setzen.

Die SPÖ hat es sich auf Kosten der Steuerzahler – um dein Geld! – in Wien schon viel zu lange bequem gemacht. Ihr ist die Macht wichtiger als das Machen und die einzige Wirtschaft, von der die SPÖ etwas versteht, ist die Freunderlwirtschaft! Eine Politik ohne innovative Ideen und mutige Visionen vernichtet Arbeitsplätze und lässt immer mehr Kinder zurück.

Die Grünen bemühen sich – aber das reicht nicht! Fetzige Ansagen können die schleichende Anpassung an ein träges System nicht wegwischen. Was haben sie denn bitte in den letzten 10 Jahren für die Wiener Schulen und Kindergärten getan?! Egal ob mit Kurz im Bund oder Ludwig in Wien, die Grünen haben elegant ihre Grundwerte an der Garderobe abgegeben. Im Abtausch für ein paar Prestigeprojekte darf der jeweilige Regierungspartner machen, was er will.

Über FPÖ und Strache ein Wort zu verlieren ist fast schon schmerzhaft: Das sind Opportunisten, Rassisten und Hetzer – sie treten Werte wie Weltoffenheit und Menschlichkeit mit den Füßen. Sie betreiben das Geschäft mit der Angst. Nur: dabei sind sie nicht mehr allein…

Meine Absage an eine Koalition mit der Blümel ÖVP mag für manche in ihrer Klarheit überraschend kommen. Sie ist aber für eine liberale, weltoffene und ernsthafte Partei zwingend logisch:

Denn diese Blümel-ÖVP würde alles tun, um auch die Schlüssel für das Rathaus zu holen und so die ganze Macht im Land auf sich zu vereinen. Dabei arbeitet sie ohne Rückgrat und Anstand. Das Geschäft mit der Angst betreibt sie wie Kickl und Strache. An einer echten Lösung von Problemen ist sie gar nicht interessiert.

Gernot Blümel hat sich in den vergangenen Monaten fachlich disqualifiziert. Er hat zu Beginn der Corona-Krise die falschen Entscheidungen getroffen – so ist die Wirtschaftskammer als Hilfsabwickler ein Desaster. Er hat den kleinen und mittleren Unternehmen nicht schnell und ausreichend geholfen. Und er hat gezeigt, dass ihm Demokratie und Kontrolle wurscht sind: wer nicht weiß, ob er einen Laptop hat oder 87 Mal vergisst, dem kann man keinen Schlüssel zum Rathaus anvertrauen.

Die türkise ÖVP hat schon viel zu oft bewiesen, dass Wien immer nur gut genug ist, wenn es einen Versorgungsposten gibt oder es bei öffentlichen Auftritten die Gelegenheit, die eigenen Imagewerte zu steigern. Die Wiener Kommunalpolitik interessiert sie zwischen Wahlkämpfen keine Sekunde. Diese Arroganz und Ab­ge­ho­ben­heit sind eine Respektlosigkeit gegenüber uns Wienerinnen und Wienern.

Wir müssen aber auch damit Schluss machen, dass sich die alten Parteien bereits am Wahlabend um den städtischen Futtertrog der Macht scharen. Rot-Grün oder Rot-Türkis: Wer ist als Koalitionspartner billiger?

Wir NEOS biedern uns sicher nicht an. Sollte sich für uns die Möglichkeit ergeben, in einer Regierung mitzugestalten, haben wir den Mut zum aufrechten Gang und stehen zu unseren Versprechen: bessere Schulen und Kindergärten, eine lebendige Wirtschaft und eine faire Stadt mit starker Kontrolle. Ansonsten werden wir weiterhin unsere Wirksamkeit haben: mit konstruktiven Vorschlägen und kritischer Kontrolle!  

Wir NEOS stehen für eine Politik der Zuversicht: Wir schauen nicht weg und hoffen, dass sich die Probleme von allein lösen – das macht schon die rot-grüne Stadtregierung. Wir sind überzeugt, dass wir mit mutiger, beherzter und vernünftiger Arbeit die Herausforderungen meistern werden. Weil wir wissen: Das geht besser! Wien geht besser!


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Data protection
, Owner: (Registered business address: Germany), would like to process personal data with external services. This is not necessary for using the website, but allows me to interact even more closely with them. If desired, please make a choice:
Data protection
, Owner: (Registered business address: Germany), would like to process personal data with external services. This is not necessary for using the website, but allows me to interact even more closely with them. If desired, please make a choice: