Wirtschaft

Ad WKO: Ihr seid für die WIRTSCHAFT zuständig!

21 Feb , 2019  

Wir haben heute von der Wirtschaftskammer Wien erfahren, dass das Gesetz zur Vereinheitlichung von Mietwägen und Taxis fertig sei. Abgesehen davon, dass es mehr als seltsam ist, wenn in einem Rechtsstaat eine Interessensvertretung ein Gesetz verlautbart, ist es eine Zumutung für alle Konsumentinnen und Konsumenten.

 

In vielen Bereichen unseres Lebens gibt es drastische Umbrüche –  vor allem im digitalen Bereich gibt es fast täglich neue Entwicklungen an die sich wir, aber vor allem auch die Politik anpassen muss. In vielen europäischen Ländern wird auf diese Veränderungen reagiert. Speziell beim Taxi- und Mietwagengewerbe wird in Deutschland gerade über eine Liberalisierung diskutiert. In Österreich wird hingegen jegliche Konkurrenz im Taxi- und Mietwagengewerbe ausgeschaltet. Damit wird Wettbewerb verhindert und zerstört – und das zu Lasten der Verbraucher, die künftig höhere Preise in Kauf nehmen müssen.

 

Was wir fordern sind moderne liberale Regeln, die für alle Anbieter gelten – und die einen gesunden Wettbewerb fördern.

 

  • Gleiche Regeln für alle – ein einheitliches faires System, wo neben den Taxiunternehmen auch andere innovative Geschäftsmodelle ihren Platz haben
  • Weg mit der Rückkehrpflicht – diese dient ausschließlich dazu, das Taxigewerbe vor Konkurrenz zu schützen. Sie ist sowohl ökologisch als auch ökonomisch sinnlos.
  • Beförderungsschein light – unstrittig ist, dass es auch zukünftig bestimmte Anforderungen braucht, um eine qualitativ hochwertige und sichere Dienstleistung anzubieten. Notwendig wären flexible und der Zeit angepasste Regelungen, anstatt in Zeiten von Navigationsgeräten weiterhin Straßennamen auswendig lernen zu müssen.
  • Fixpreis abschaffen – im Zeitalter des Smartphones kann sich jede/r schnell über die verschiedenen Preisangebote vorab informieren. Die Preisgestaltung soll leicht nachvollziehbar und transparent sein.

 

Ich will in einer Weltstadt leben, in der Innovation und Fortschritt als positiv und nicht als Gefahr des Status Quo angesehen wird. Eine Politik, die mehr Anbieter nicht als Bedrohung der etablierten Unternehmen, sondern als Mehrwert für die Wienerinnen und Wiener versteht. Eine Politik, die sich nicht von Interessensvertretungen Gesetze diktieren lässt, sondern die besten Lösungen zum Wohle der Bevölkerung findet. 


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *