Bildung

Herr Bürgermeister, reden Sie endlich mit Alt-Wien!

25 Aug , 2016  

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

viele betroffene Eltern und Angestellte von Alt Wien wünschen sich seit langem, dass Sie sich in der Causa zu Wort melden. Auch ich habe mir erwartet, dass Sie sich um einen Kompromiss bemühen. Umso erstaunter war ich gestern über die späte Stellungnahme von Ihnen. Vor allem die Aussage “Natürlich hat man versucht, den Kindergarten zu retten, aber irgendwann ist dann Schluss“ hat mich mehr als verblüfft. Ich finde es enttäuschend, dass man sich nicht mehr um eine Einigung bemüht.

Noch immer sind hunderte Kinder bei Alt-Wien gemeldet und viele Eltern und Angestellte haben noch Hoffnung, dass es weitergeht. Auch der neue Vorstand von Alt-Wien bemüht sich bei den Verhandlungen weiterzukommen. Allerdings bekommt der Vorstand seit Tagen keinen Termin bei der Stadträtin. Ist das die Bürgernähe der SPÖ? Es ist ein Armutszeichen, dass Gesprächsangebote ausgeschlagen werden und nur noch über Anwälte kommuniziert wird!

Auch im Ausschuss am Dienstag wurde klar, dass das Kapitel für die Stadt leider geschlossen scheint. Es wurde nicht einmal versucht so zu tun, als ob man noch an einem Kompromiss arbeiten würde. Dies ist mehr als bedauerlich, weil ich überzeugt bin, dass ein Neustart mit dem neuen Vorstand von Alt-Wien möglich ist. Deshalb sollte man dem neuen Vorstand eine Chance geben, auch wenn die vermutlichen Vergehen durch Herrn Wenzel in der Vergangenheit wirklich gravierend scheinen. Niemand sieht Herrn Wenzel als „Hero“, wie Sie gestern in der Presse behauptet haben. Auch er selbst sieht seine Schuld ein. Doch er hat nichts mehr zu entscheiden für Alt-Wien, weil es mittlerweile einen neuen Vorstand gibt. Jetzt geht es allein umd die Kinder, Eltern und Angestellte von Alt-Wien.

Nun wäre wirklich die letzte Chance, die Kindergärten zu retten. Daher meine Bitte an Sie, Herr Bürgermeister: Nehmen Sie die Sache endlich in die Hand und finden Sie eine Lösung.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *